Circular Economy powered by EPEA - Part of Drees & Sommer

Circular Economy

Unsere Vision - Wir streben nach einer vielfältigen, sicheren und gesunden Welt mit sauberer Luft, Wasser, Boden und Energie. Dazu vereinen wir Wirtschaftlichkeit, soziale Gerechtigkeit und Ökologie, die sich gegenseitig fördern statt ausschließen, und Nachhaltigkeit als Innovationschance platzieren statt als Last.

Hein van Tuijl von EPEA - Circular Ecnomy

Mission

Die nächste industrielle Revolution – die Circular Economy

Um positive ökonomische, soziale und ökologische Auswirkungen zu erzielen, wird ein Paradigmenwechsel benötigt. Dies erfordert ein Umdenken bei Unternehmen hinsichtlich Ressourcennutzung, Produktionsprozesse und der Beziehung mit Geschäftspartnern entlang der gesamten Wertschöpfungskette. 1784 begann durch wasserkraftbetriebene Mechanik die erste industrielle Revolution. Die Elektrizität (2.0) ermöglichte die Massenproduktion. Mit Hilfe von IT und Elektronik (3.0) wurde die Automatisierung bis zur heutigen Digitalisierung (4.0) vorangetrieben. Mit der Circular Economy wollen wir die zwingend notwendige Revolution 5.0 vorantreiben und damit einen positiven Einfluss für Menschen und unsere Umwelt zu schaffen.

Industrielle Revolutionen

Die Circular Economy verändert die Produktverantwortung der Hersteller. Der aktuelle „Take-Make-Waste“ Ansatz ist damit keine Option mehr. Auch heute bestehende Recyclingsysteme, in denen bedenkliche Materialien im Kreislauf geführt und nach ihrem zweiten oder dritten Einsatz trotzdem zu Müll werden, entsprechen nicht dem Ansatz einer echten Circular Economy.

Linear Economy mit konventioneller Recyclingwirtschaft

Take > Make > Waste

Bei der Circular Economy powered by Cradle to Cradle® geht es darum, dass eingesetzte Ressourcen nach ihrer Nutzung als Ausgangsstoffe für neue, schadstofffreie Produkte dienen können. Sie können dadurch kontinuierlich in Produktkreisläufen zirkulieren - Statt „Downcycling“ soll das „Upcycling“ von Produkten ermöglicht werden. Auf dem Weg zur Circular Economy sind bereits aktuelle Lösungen wie Sharing-Konzepte oder Re-Use Schritte in die richtige Richtung. Das Ziel ist jedoch, einen positiven Fußabdruck mit optimierten Nährstoffkreisläufen zu schaffen – mit Lösungen, die geeignet sind für die Biosphäre und die Technosphäre.

Circular Economy powered by Cradle to Cradle®

Re-Design > Make > Nutrients

Es reicht nicht, wenn nur einige wenige sich mit diesen Themen auseinandersetzten und nur einzelne Produktgruppen optimiert werden. Wollen Unternehmen einen wirklich spürbaren Beitrag zum Klimaschutz und zur Ressourcenschonung leisten, führt kein Weg an der Circular Economy vorbei. Jeder kann dazu einen Beitrag leisten und Teil der Lösung sein.

Wir treiben gemeinsam eine 5. industrielle Revolution voran, mit Cradle to Cradle® als neuem Denkansatz für Produkte, Prozesse, Gebäude und Städte.