Cradle to Cradle® - Chemistry of Life

Die Chemie muss für die Verwendung in unserem Lebensraum stimmen: chemische Substanzen in Druckpasten, Stabilisatoren oder Kunststoffen bilden die Grundlage nahezu aller Industrieprodukte. Die Chemie ist daher ein essentieller Baustein, um gesunde und kreislauffähige Produkte zu entwickeln – von der molekularen bis zur modularen Ebene. Gemacht für unser wertvolles Leben – abgeschaut von der Natur. Wir nennen es „Chemistry of Life“.

Problematische Inhaltsstoffe in Produkten können nicht nur die Umwelt belasten, sondern werden immer häufiger auch in menschlichen Organismus nachgewiesen – so zum Beispiel auch Mikroplastik. Wir wollen daher nicht nur eine Einhaltung von Grenzwerten und eine „weniger schlechte“ Chemie, sondern von Beginn an positiv definierte Inhaltsstoffe. Nur so entstehen Produkte, die gut sind für Mensch und Umwelt.

Wo ist der Unterschied zur bisherigen Chemie?

Mit Cradle to Cradle® werden Produkte nicht erst nach ihrer Produktion auf problematische Inhaltsstoffe (ausgasende, migrierende) getestet, sondern von Beginn an bewertet und daraufhin gesunde Chemikalien ausgewählt. Hierfür müssen die Zusammensetzung und der Zweck definiert werden. Handelt es sich um ein Dienstleistungsprodukt oder ein Verbrauchsmaterial? Inwieweit ist Hautkontakt oder die Exposition in die Umwelt möglich?

„Es gibt keine grüne Chemie - sondern nur gute oder schlechte. Wenn ein Produkt zu Abfall wird, hat es ein Qualitätsproblem."

Für PVC haben wir eine Responsible Use of PVC - Charta entwickelt, die die Verwendung von PVC, Chlor und deren Management zurück auf die Anfänge der industriellen PVC-Entwicklung lenkt. Chlor kann in PVC-Anwendungen mit einer positiv definierten Zusammensetzung eingesetzt werden, wenn es während der Nutzung und nach der Verwendung nachweislich verwaltet werden kann. Für Druckprodukte haben wir die Healthy Printing Initiative gegründet, die vom Druckfarbenhersteller, Verpackungsproduzenten bis zum Anwender alle Akteure zusammenbringt. Gemeinsam werden gesunde Druckpigmente entwickelt und die Anwendbarkeit auf Stoffen und Verpackungsmaterialen aller Art getestet. Das Ergebnis ist ein sicheres Recycling von bedruckten Produkten.

Wie unterstützt EPEA die Umsetzung von Cradle to Cradle® Chemie?

Seit über 30 Jahren arbeiten wir als Innovationspartner und Wissenstreuhänder weltweit mit Chemikalienherstellern, Forschungseinrichtungen und Produktherstellern zusammen. Wir unterstützen Unternehmen mit globalen Lieferketten bei der Umsetzung von Cradle to Cradle® und entwickeln gemeinsam sichere Produkte für technische und biologische Kreisläufe: von der Optimierung der Inhaltsstoffe bis zur Produktentwicklung bringen wir die richtigen Partner zusammen.

  • Material- / Chemikalien-bewertung und -optimierung
  • C2C Certified™ Zertifizierung
  • Netzwerkinitiativen & Cross-Industry

Das EPEA Wissenschaftsteam verfügt über umfangreiches Wissen zu chemischen und biologischen Zusammensetzungen für verschiedene Produktanforderungen. Dieses Know-How setzen wir für die Optimierung von Produkten hinsichtlich Materialgesundheit und Kreislauffähigkeit an. Bei der Gestaltung und Umsetzung von C2C-Produkten wird daher jeder einzelne Inhaltsstoff auf seine Eignung für Umwelt und Gesundheit geprüft.

Bespiele hierfür sind die gemeinsam mit CHT optimierten Druckpasten für Textilprodukte oder die Klebstoffe von DSM für Auping Matratzen. Die neueste EPEA Publikation in dem Fach-Magazin „Müll & Abfall“ analysiert „Flammschutzmittel für ein effektives Recycling von expandiertem Polystyrol (EPS)“.

Welche Mehrwerte bietet Cradle to Cradle® - Chemistry of Life?

Optimierte Chemikalien bilden die Grundlage für gesunde Produkte, deren Materialien als Nährstoff wiederverwertet werden können. Das schont die Gesundheit des Menschen sowie der Weltmeere, Flüsse und Wälder und macht Unternehmen durch Verwendung dieser Produkte zu einem Teil der Lösung. Gemeinsam erreichen wir:

  • die höchste ökologische Produktqualität
  • Kenntnis über alle Inhaltsstoffe eines Produktes
  • Cross-Industry Innovationen
  • einen positiven Fußabdruck
  • kreislauf- und zukunftsfähige Produkte