1. Wissenschaftsforum des Institute of Culinary Art

03.05.2017 - 03.05.2017

Am 03. Mai 2017 laden das Institute of Culinary Art (ICA) und EPEA Internationale Umweltforschung zum ersten gemeinsamen Wissenschaftsforum in die Räumlichkeiten der Patriotischen Gesellschaft in Hamburg.

Kernthema des Wissenschaftsforums ist die Innovationsmöglichkeit durch die Implementierung des Cradle to Cradle® Designkonzeptes. EPEA Geschäftsführer Prof. Dr. Michael Braungart lädt Interessierte zu seinen Vorträgen und anschließenden Workshops ein, die 30 Jahre Weltuntergangsdiskussion in Innovation und Qualität umsetzen möchten. Für die Teilnehmer besteht die Möglichkeit, ihre konkreten Ideen eines ökoeffektiven Unternehmens/Produktes zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

Der Workshop hat somit das Ziel, Vertreter aus verschiedenen Branchen (Food Services, Restaurants, Gastronomie, Hotels, Lebensmittel- und Verpackungsproduzenten, Großhandel etc.)  zusammenzubringen und gemeinsam Lösungen zu finden, wie Produkte nicht weniger schädlich, sondern mit einem positiven Fußabdruck entwickelt werden können. Nicht billige, sondern möglichst hohe Qualität muss erreicht werden um das Vertrauensverhältnis zum Kunden zu stärken.  

EPEA und das ICA freuen sich auf Ihre Teilnahme, um diese wichtigen und spannenden Themen im Rahmen eines gemeinsamen Wissenschaftsforums zu diskutieren. Als Vorgeschmack auf die Veranstaltung finden Sie ein Interview von ICA-Geschäftsführer Gerhard Bruder mit Prof. Braungart auf der Webseite des Institute of Culinary Art.

Agenda und Inhalte:

11:00 Uhr Begrüßung: Einführung in das Cradle to Cradle® Designkonzept

11:30 Uhr Impulsvortrag 1: Nahrungsmittel der Zukunft
Workshop & Diskussion

12:30 Uhr Impulsvortrag 2: Umfassende Qualität für intelligente Verpackungen
Workshop & Diskussion

13:30 Uhr Lunch

14:30 Uhr Impulsvortrag 3: Innovative Materialien und Technologien zur Herstellung und Zubereitung von Speisen
Workshop & Diskussion

15:30 Uhr Impulsvortrag 4: Logisitk-Mobilitätskonzepte für werterhaltende Verteilungsprozesse
Diskussion

16:30 Uhr Kaffeepause

17:30 Uhr Abschlussvortrag: Zusammenfassung der Ergebnisse

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns gerne unter communication@epea.com.